PCB / Chlorparaffine

ANALYTIK

Wir analysieren PCB nach der BAFU-Richtlinie 2003 in Materialien und Luft im firmeneigenen Labor in Roche mittels GC/MS. In Fugen, Farben und Lacken bestimmen wir auch Chlorparaffine (Ersatzprodukt). Für die Probenahme senden wir Ihnen gerne geeignete Alubeutel zu.

 

–> Auftragsformular / Preisliste

INFORMATIONEN

PCB steht für die Verbindungsgruppe der 209 mehrfach (poly) chlorierten Biphenyle.
In der Schweiz wurden sie zwischen 1930 und 1986 in vielen Branchen eingesetzt (z.B. als Weichmacher in Fugen und Farben oder als Isolationsöle in Transformatoren). PCB sind toxisch und gehören zu den POP („Persistent Organic Pollutants“). Gelangen diese Verbindungen in die Umwelt, reichern sie sich in der Nahrungskette an. Werden PCB-haltige Materialien unkontrolliert verbrannt oder thermisch bearbeitet, entstehen Dioxine. In der Schweiz wurde 1972 die Anwendung von PCBs in offenen Systemen wie Fugendichtungs-massen, Farben und Lacken verboten. 1986 folgte ein Verbot für alle weiteren Anwendungen. Für Fugen und Farben wurde vom BAFU (Bundesamt für Umwelt) ein Grenzwert von 50 ppm PCB / kg Material (= 50 mg/kg) festgelegt.